Navigation und Service

13. November 1989

Mielkes Auftritt vor der Volkskammer

Die Tagung der Volkskammer am 13.11.1989 ist eine Premiere: Zum ersten Mal wird dieses "Parlament" seinem Namen gerecht. Es wird argumentiert, es wird offen gestritten, und vor allem von den Rednern aus den "Blockparteien" werden die politischen Strukturen und die Machtanmaßung der SED heftiger Kritik unterzogen. Die bisher politisch Verantwortlichen müssen zugeben, dass sie die Volkskammer in den vorangegangenen Jahren über die immer schlimmere wirtschaftliche Lage der DDR belogen haben.
In dieser Situation meldet sich ein Redner von der Gewerkschaftsfraktion mit einer Zwischenfrage an den Minister für Staatssicherheit. Er will wissen: "Welche Erkenntnisse lagen Ihrem Ministerium über die Dinge, die wir hier mit Erschütterung zur Kenntnis nehmen, vor, und welche Maßnahmen haben Sie konkret eingeleitet, um diese Dinge ins Lot zu bringen?"
Der Abgeordnete Mielke, der sonst nie vor der Volkskammer spricht, ist auf eine solche Frage offenbar nicht vorbereitet und improvisiert. Er fühlt sich angegriffen und will parieren. Der Auftritt wird zu einem Desaster.

Resultate 2 bis 2 von insgesamt 2

Mielkes Auftritt vor der Volkskammer - Nachweis: 11.Tagung am 13.11.1989, in: Volkskammer, Protokolle, 9. Wahlperiode, Bd. 25, S. 262f.

Zurück zur Monatsübersicht: November 1989