Navigation und Service

Donnerstag, 07. Dezember 2017, 13.00 Uhr, Rostock

Bürgerberatung

Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rostocker Stasi-Unterlagen-Archivs beantworten unter anderem Fragen zu den Themen:

• Antragstellung (auch Wiederholungsanträge)
• Einsichtnahme in Stasi-Akten
• Herausgabe von Kopien
• Entschlüsselung der Decknamen von Inoffiziellen Mitarbeitern (IM)
• Anonymisierung (Schwärzung)
• Antragstellung als nahe Angehörige von Verstorbenen
• Bildungsangebote
• Anträge für Forschung und Medien

Es können Anträge auf persönliche Einsicht in die Stasi-Unterlagen direkt vor Ort gestellt werden. Bitte bringen Sie für die Identitätsbestätigung ein gültiges Personaldokument mit.

Blick auf Akten in einem RegalAktenregal Quelle: BStU Außenstelle Rostock

Sollten Sie nicht selbst zur Bürgerberatung kommen können, informiert Sie die Außenstelle Rostock gern telefonisch, wie der Antrag auf Akteneinsicht dann gestellt werden kann. Anfragen sind unter folgender Nummer und Sprechzeit möglich:
Telefon: (03 82 08) 8 26-0
Montag bis Donnerstag: 08.00 - 17.00 Uhr
Freitag: 08.00 - 14.00 Uhr

Die Bürgerberatung der Zentralstelle in Berlin erreichen sie unter:
Telefon: (030) 23 24-70 00

Den Antrag auf Akteneinsicht können Sie herunterladen und ausdrucken.

Die Beratung ist kostenfrei.

Zeit Donnerstag, 07. Dezember 2017, 13.00 Uhr

OrtSocietät Rostock maritim (ehemaliges Schifffahrtsmuseum)
August-Bebel-Str.  1
18055 Rostock

Veranstalter BStU, Außenstelle Rostock
Straße der Demokratie 2
18196 Waldeck-Dummerstorf
Telefon: (03 82 08) 8 26-0
Fax: (03 82 08) 8 26-12 19
E-Mail: astrostock@bstu.bund.de

MitveranstalterSocietät Rostock maritim e.V.
August-Bebel-Str.  1
18055 Rostock