Navigation und Service

Samstag, 03. März 2018, 10.00 - 17.00 Uhr, Halle

Tag der Archive

Demokratie und Bürgerrechte

In der Stadt Halle präsentieren sich zum Tag der Archive alle teilnehmenden Einrichtungen an einem zentralen Standort, im Archiv der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Auch die Außenstelle Halle des Stasi-Unterlagen-Archivs wird hier ihre Arbeit vorstellen. Neben der Beratung zur Antragstellung auf Akteneinsicht, der Bereitstellung von Informationsmaterialien und Dokumentenheften sowie dem Verkauf der Regionaldokumentation "Stasi in Sachsen-Anhalt. Die DDR-Geheimpolizei in den Bezirken Halle und Magdeburg", werden Rollups über das regionale Wirken der Stasi präsentiert. Diese werden um weiterführende Materialien aus den Stasi-Unterlagen ergänzt. Vorgestellt wird u.a. die Stasi-Agentin IM "Blumenfeld" alias Ruth Polte. Sie spionierte bis 1989 beispielsweise die Hamburger SPD und deren Politiker aus und strich hohen Agentenlohn ein. Polte arbeitete beispielsweise in den Büros von Willy Brandt und Herbert Wehner. Weiterhin thematisieren Ausstellungsgegenstände wie abgefangene Briefe, Stempel aber auch ein gefälschter Dienstausweis eines MfS-Mitarbeiters die Postüberwachung der Stasi.

Der Eintritt ist frei.

Zeit Samstag, 03. März 2018, 10.00 - 17.00 Uhr

OrtArchiv der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Dachritzstraße 12
06108 Halle

Veranstalter BStU, Außenstelle Halle (Saale)
Blücherstraße 2
06122 Halle
Telefon: (03 45) 61 41-27 11
Fax: (03 45) 61 41-27 19
E-Mail: asthalle@bstu.bund.de