Navigation und Service

Montag, 04. Dezember 2017, 15.30 - 18.00 Uhr, Erfurt

Gedenktag

Stasi raus – Es ist aus!

Die Besetzung der Stasi-Bezirksverwaltung Erfurt 1989

Am 4. Dezember 1989 besetzten mutige Bürgerinnen und Bürger die Erfurter Stasi-Zentrale als erste der 16 Bezirksverwaltungen des Ministeriums für Staatssicherheit. In Gedenken an diesen Meilenstein der Friedlichen Revolution öffnet das Stasi-Unterlagen-Archiv Erfurt (BStU) wieder seine Türen.

Bezirksverwaltung Erfurt in der AndreasstraßeBezirksverwaltung Erfurt in der Andreasstraße Quelle: Peter Große

Programm

15.30 Uhr Film-Dokumentation "Zivilcourage"
Anmoderation: Wolfgang Brunner, BStU

16.30 Uhr Vortrag "Besetzung der BV Erfurt und dem Verteidigungszustand der Stasi auf dem Petersberg"
(mit Details aus den Stasi-Akten)
Referent: Thilo Günther, BStU

ca. 17.00 Uhr Archivführung
Sie werden durch die Archive geführt, in denen sich die Akten und Karteien der ehemaligen Bezirksverwaltung Erfurt befinden. Wir informieren Sie über die Struktur und Arbeitsmethoden der Staatssicherheit. Erklärt werden ebenfalls Aufbau und Funktion des Archivs sowie die Nutzung der gesammelten Informationen durch die Geheimpolizei.

18.00 Uhr Gedenkveranstaltung zur Besetzung
vor der Polizeidirektion (Andreasstr. 38)
in Kooperation mit der Stiftung Ettersberg Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße

Am Rande einer Demonstration auf dem Erfurter Domplatz. Eingang zum Gerichtsgebäude auf der Nordseite.Am Rande einer Demonstration auf dem Erfurter Domplatz. Eingang zum Gerichtsgebäude auf der Nordseite. Quelle: Matthias Sengewald

Bürgerberatung

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beantworten Fragen zur persönlichen Akteneinsicht und zu Forschungsanträgen, wie z. B.:

  • Wie kann ich Einsicht in meine Stasi-Akte beantragen?
  • Wie lange dauert es, bis ich die Unterlagen sehen kann?
  • Bekomme ich Kopien?
  • Erfahre ich die Klarnamen von inoffiziellen Mitarbeitern?
  • Kann ich Einsicht in die Akten verstorbener Verwandter nehmen?
  • Lohnt es sich, später einen Wiederholungsantrag zu stellen?

Ein Antrag auf Einsicht in eventuell vorhandene Stasi-Unterlagen kann ebenfalls an diesem Tag gestellt werden. Dafür ist eine Identitätsbescheinigung erforderlich. Diese wird bei Vorlage des Personalausweises gleich vor Ort erstellt, was den Weg zur Meldebehörde erspart.

Den Antrag auf Akteneinsicht können Sie auch herunterladen und ausdrucken.

Hilfe beim Antrag auf AkteneinsichtHilfe beim Antrag auf Akteneinsicht Quelle: Rolf Walter

Ausstellungen

  • "Der Petersberg im Spiegel der Stasi-Akten"
    Ausstellung der BStU-Außenstelle Erfurt zum Erfurter Petersberg
  • "Sicherungsbereich DDR"
    Ständige Ausstellung im Informations- und Dokumentationszentrum

  • "Die Stasi"

    Regionalbezogene Ausstellung zur DDR-Staatssicherheit

Für interessierte Schulen und andere Bildungseinrichtungen werden entsprechende Publikationen bereit gehalten. Über die Nutzung von Stasi-Unterlagen für Forschungs- und Medienanträge ist ebenfalls Informationsmaterial vorhanden.

Der Eintritt ist frei.

Zeit Montag, 04. Dezember 2017, 15.30 - 18.00 Uhr

OrtBStU, Außenstelle Erfurt
Petersberg Haus 19
99084 Erfurt

Veranstalter BStU, Außenstelle Erfurt
Petersberg Haus 19
99084 Erfurt
Telefon: (03 61) 55 19-0
Fax: (03 61) 55 19-47 19
E-Mail: asterfurt@bstu.bund.de

MitveranstalterStiftung Ettersberg, Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße
Andreasstraße 37a
99084 Erfurt