Navigation und Service

Mittwoch, 16. Mai 2018, 18.00 Uhr, Berlin

Buchvorstellung und Diskussion

Spione wie ihr!

Groteskes und Kurioses in der geheimen Welt zwischen DDR und Polen 1970 - 1989

Ein Buch voller Anekdoten, Witze und grotesker Geschichten aus der Welt kommunistischer Geheimpolizeien? Es sind ganz konkrete Fälle, die Dr. Tytus Jaskułowski (ZZF) in seinem Forschungsprojekt zu den grenzüberschreitenden Verbindungen der Geheimdienste des Warschauer Paktes, zwischen dem Ministerium für Staatssicherheit der DDR und dem Innenministerium der Volksrepublik Polen begegnet sind. Der Politologe dokumentierte in seiner Arbeit schwierige Beziehungen, wechselseitiges Misstrauen und eine "Freundschaft, die es nicht gab".

Buchcover "Spione wie ihr!"

Doch im Zuge seiner Recherchen stieß Jaskułowski auch auf einige Absurditäten im volkspolnischen und ostdeutschen Spitzelmilieu und stellte sich die Frage: Sind Geheimdienste ein lustiges Thema? Darf man über jene Dienste, geschweige denn die politische Polizei, lachen? Mit einer Quellensammlung wagt der Autor den Einblick in die aus heutiger Sicht teils absurd anmutenden Arbeit und den Alltag der Überwachungsapparate. Dort mischen Geheimdienstler gemeinsam einen Risotto, Mehl mit Unterhosen und Kompott mit Komplott.

Moderation: Detlef W. Stein (Zeithistoriker/ Verlagsleiter OEZB-Verlag)

Zum Anlass der Veranstaltung ist die Ausstellung "Lernt Polnisch" über die polnische Gewerkschaftsbewegung Solidarność zu sehen, die auch im ostdeutschen Nachbarland Hoffnung auf Reformen auslöste. Die Ausstellung zeigt anhand von Stasi-Unterlagen, wie die Geheimpolizei der DDR pro-polnische – also "feindlich-negative" – Haltungen verfolgte und versuchte, Solidarität mit der Bewegung zu unterbinden.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Osteuropazentrum Berlin e.V., OEZB-Verlag und BStU. Das Buch erscheint als Band 1 in der Edition "Dokumente kommunistischer Geheimdienste Osteuropas".

Ohne Anmeldung.

Der Eintritt ist frei.

Zeit Mittwoch, 16. Mai 2018, 18.00 Uhr

Ort"Haus 1"
Raum 614 (Gebäude des Stasimuseums Berlin, Zugang über Seiteneingang)
Ruschestraße 103
10365 Berlin

Veranstalter OEZ Berlin - Verlag
Hubertusstr. 14
10365 Berlin
Telefon: (030) 99 39 316
E-Mail: info@oezb-verlag.de
Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen
10106 Berlin