Navigation und Service

Abteilung 26

Telefonkontrolle, Abhörmaßnahmen und Videoüberwachung

Angela Schmole

Buchcover: Abteilung 26: Telefonkontrolle, Abhörmaßnahmen und Videoüberwachung von Angela Schmole; Nachweis: BStU

64 Seiten
2., durchgesehene Auflage, Berlin 2009
BStU
Preis: 5,00 Euro
ISBN 978-3-942130-19-6
urn:nbn:de:0292-97839421301962

Inhalt

Das MfS-Handbuch "Anatomie der Staatssicherheit" besteht aus einzelnen Teillieferungen, die sich mit der Struktur und Arbeitsweise des MfS am Beispiel einzelner Diensteinheiten und bestimmter Schwerpunktthemen befassen.

Die Tätigkeit der Abteilung 26 des MfS wird in der Regel kurz unter dem Begriff der Telefonüberwachung zusammengefasst.

Zu ihren Aufgabengebieten gehörten neben der Kontrolle des Telefonverkehrs und der Telexnetze auch die "akustische Überwachung in geschlossenen und begrenzten freien Räumen", die "optische und elektronische Beobachtung" von Räumen sowie der "Einsatz von speziellen sicherungstechnischen Einrichtungen und chemischen Markierungsmitteln". Es ging dabei vor allem um die Sammlung authentischer Informationen, die im Rahmen Operativer Vorgänge (OV), Operativer Personenkontrollen (OPK) und anderer geheimpolizeilicher Ausforschungsmaßnahmen für das MfS von Belang waren.

Zum Autor/Herausgeber

Angela Schmole
Jahrgang 1962, Historikerin; Mitarbeiterin in der Abteilung Bildung und Forschung des BStU

Inhaltsverzeichnis

1 Überblick

2 Die Abteilung 26 am Ende der achtziger Jahre

  • 2.1 Aufgaben und Struktur

    • Abteilung 26/1 bis Abteilung 26/10
    • Sekretariat des Leiters der Abteilung 26
    • Arbeitsgruppe des Leiters (AGL)
    • Auswertungs- und Kontrollgruppe (AKG)
    • Die Abteilungen 26 der MfS-Bezirksverwaltungen
  • 2.2 Hauptamtliche und Inoffizielle Mitarbeiter

    • Hauptamtliche Mitarbeiter
    • Sozialstruktur
    • Inoffizielle Mitarbeiter

3 Entwicklungsgeschichte der Abteilung 26

  • 3.1 Vorgeschichte und Entstehung – von der HA S/I zur Abteilung 26

    • Abteilung O
  • 3.2 Die Abteilung 26 vom Mauerbau bis 1983

    • Zusammenarbeit mit den Ostblockstaaten
    • Auftrag V – Die Überwachung des deutsch-deutschen Fernsprechverkehrs
    • Auftrag X – Die Spionageabwehr der Abteilung 26
    • Überwachung diplomatischer Vertretungen in Ost-Berlin
    • Operative Stützpunkte
    • Konsolidierung und Ausdifferenzierung seit 1980
  • 3.3 "Vorgangsbezogene Aufgaben" – die Abteilung 26 nach 1983

    • Die Ortszentrale OZ 100 D
    • CEKO – Das zentrale Kontrollsystem
  • 3.4 Endphase und Auflösung 1988 bis 1990

4 Anhang

  • 4.1 Struktur des MfS

    • Hauptabteilung S (1951–1955)
    • Abteilung O (1955)
    • Abteilung O (1957)
    • Abteilung O (1958)
    • Abteilung 26 (1960)
    • Abteilung 26 (1970)
    • Grundstruktur der Abteilungen 26 in den Bezirksverwaltungen (1973)
    • Abteilung 26 (1973)
    • Abteilung 26 (1974–1976)
    • Abteilung 26 in der BV Halle (1989)
    • Abteilung 26 in der BV Magdeburg (1989)
    • Abteilung 26 in der BV Suhl (1989)
    • Abteilung 26 (1989)
  • 4.2 Übersichten

    • Tabelle I: Schalt- und Stützpunkte der Abteilung 26 in Ost-Berlin seit 1978
    • Tabelle II: Konspirative Wohnungen (KW) der Abteilung 26 in Ost-Berlin
    • Tabelle III: Hauptamtliche Mitarbeiter der Abteilungen 26 in den MfS-Bezirksverwaltungen
    • Tabelle IV: Telefonüberwachung (Auftrag A) in den Bezirksverwaltungen zwischen 1979 und 1985
    • Tabelle V: Akustische Raumüberwachung (Auftrag B) in den Bezirksverwaltungen zwischen 1979 und 1985
    • Tabelle VI: Optische und elektronische Raumüberwachung (Auftrag D) in den Bezirksverwaltungen zwischen 1979 und 1985
    • Tabelle VII: Einsatz von Markierungsmitteln (Auftrag S) in den Bezirksverwaltungen zwischen 1979 und 1985
    • Tabelle VIII: Überwachung von Telexanschlüssen und Verbindungen im Fernschreibverkehr (Auftrag T) in den Bezirksverwaltungen zwischen 1979 und 1985
    • Tabelle IX: Spionageabwehr (Auftrag X) in den Bezirksverwaltungen zwischen 1979 und 1985

5 Abkürzungen und Sachbegriffe

Publikation bestellen