Navigation und Service

Logo von dem Projekt "DemokratieVersprühen"; Quelle: BStU

Demokratie Versprühen

Geschichte per Spraydose entdecken

Können Geschichte und Politik Spaß machen? Das Projekt "Demokratie Versprühen" konnte das mit einem klaren "Ja" beantworten. Zum 20. Jubiläum der friedlichen Revolution wurden junge Menschen aufgerufen, die jüngste deutsche Vergangenheit per Spraydose zu erkunden.

Dafür wurde in den fünf sächsischen Städten Bautzen, Chemnitz, Dresden, Leipzig und Plauen die Grundlage gelegt. Hier organisierte man Fortbildungen für Pädagogen und gestaltete Graffiti-Wettbewerbe für Jugendliche zwischen 16 und 26 Jahren. Im April und Mai 2009 fanden mit rund hundert Jugendlichen die regionalen Vorentscheide statt.

Kein Flash-Plugin vorhanden

Eindrücke vom Graffiti-Wettbewerb 2009Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Lehrerfortbildung: "Respect, Style und Gangsta sein …"

Der Startschuss fiel bereits im Oktober 2008. Dazu drückten Pädagogen aus den unterschiedlichsten Bereichen zunächst selbst die Schulbank. In Seminaren wurde ihnen von Graffiti über Rap und DJing bis zu Breakdance und HipHop die jugendliche Kulturszene näher gebracht. Dabei gab es Einblicke in die Geschichte und Gegenwart dieser Lebensstile. Mit Anregungen für die Umsetzung an Schulen und außerschulischen Einrichtungen wurde der Kurs ergänzt.

Um den umfangreichen Inhalt vermitteln zu können wurde das Seminar in vier Module gegliedert:

  1. Historisches Lernen durch Pop-Kultur
    Anhand ausgewählter Stasi-Unterlagen und Zeitzeugenberichte setzte man sich mit der HipHop-Szene in der DDR auseinander. Das Thema "Das Agieren zwischen Jugendlichen und Repräsentanten der SED-Diktatur" stand dabei im Mittelpunkt.
  2. Breakdance/B-Boying
    Dieses Modul widmete sich den verschiedenen Tanzformen der HipHop-Kultur. Besonders beleuchtet wurden die Möglichkeiten dies in Schulen und Jugendeinrichtungen anzuwenden.
  3. Rap und HipHop-Musik
    Jugendliche nutzen diesen Musikstil als Ausdruck ihrer Lebenssituation und -einstellung. Den Pädagogen wurde gezeigt, wie sie sich in ihrem Alltag Zugänge zu dieser Welt erschließen können.
  4. Graffiti
    Zunächst wurde Grundwissen über die Entstehung, Dimension und aktuelle Tendenzen vermittelt. Dabei ging man auf den Zusammenhang von Graffiti und HipHop und deren identitätsförderndes Potenzial ein. Speziell für den Schulalltag wurde ein Graffiti-Präventionsprojekt erarbeitet.

Ultimate SkillzUltimate Skillz Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Wettbewerbe ("Battles")

Kurze Zeit später durften die Jugendlichen ran. Um sich mit dem Thema vertraut zu machen begaben sie sich zunächst auf eine HipHop-Zeitreise. Das Wissen über Jugendkulturen in der DDR und der Umgang des Staatssicherheitsdienstes mit jungen Leuten lieferte die Ideen für den zweiten Tag. An diesem wurden Bilder zusammen mit Profi-Sprayern zum Thema Demokratie gestaltet. Die Besten wurden demokratisch von allen auserkoren. Insgesamt 22 Gewinner qualifizierten sich für die Gestaltung der 100 Quadratmeter großen Giebelfassade in Leipzig.

Doch genug der Vorrede, hier kommen die Eindrücke zu den Battles:

Battle in Bautzen

Den Auftakt machte die über Tausend Jahre alte Stadt an der Spree - Bautzen. 25 Jugendliche aus Süd-Ost-Sachsen stimmten sich zunächst mit einer Führung durch die Originalräume der ehemaligen Stasi-Haftanstalt, der heutigen Gedenkstätte, in das Thema ein. Dort diskutierten sie über Geschichte, Politik, Kunst und Kultur. Dies alles und eine Filmvorführung über den Herbst '89 inspirierte für den Wettbewerb.

Am zweiten Tag wurde dann gesprayt – miteinander, gegeneinander, in Gruppen und einzeln. Die Referenten erklärten dabei die verschiedenen Techniken. Unterstützt wurden sie tatkräftig vom Steinhaus e.V..

Workshop, Wandgestaltung und Ergebnis in Bildern
   
Referent Leonard Schmieding führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Thematik "HipHop in der DDR" ein.

Referent Leonard Schmieding führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Thematik "HipHop in der DDR" ein. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Die Teilnehmer finden sich in Gruppen zusammen und bearbeiten Fragestellungen zu "HipHop in der DDR" anhand von vielfältigem Quellenmaterial.

Die Teilnehmer finden sich in Gruppen zusammen und bearbeiten Fragestellungen zu "HipHop in der DDR" anhand von vielfältigem Quellenmaterial. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Referent Leonard Schmieding steht auch während der Führung immer für historische Nachfragen zur Verfügung.

Referent Leonard Schmieding steht auch während der Führung immer für historische Nachfragen zur Verfügung. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei kleinen "Battles" können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer untereinander bewerten.

Bei kleinen "Battles" können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer untereinander bewerten. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Kaum angekommen, wird schon losgelegt: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim ersten "Battle", noch auf Papier.

Kaum angekommen, wird schon losgelegt: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim ersten "Battle", noch auf Papier. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

In zwei Gruppen müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegeneinander "sprühen" - auf Zeit!

In zwei Gruppen müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegeneinander "sprühen" - auf Zeit! Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Jugendlicher besprüht eine Wand.

Jugendlicher besprüht eine Wand. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Jugendliche besprühen aufgestellte Wände.

In zwei Gruppen geht’s gegeneinander. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Referent Sebastian Drechsel erklärt die verschiedenen Techniken.

Referent Sebastian Drechsel erklärt die verschiedenen Techniken. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Referent Sebastian Drechsel erklärt die verschiedenen Techniken.

Referent Sebastian Drechsel erklärt die verschiedenen Techniken. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Airbrush, Edding, Pinsel oder Cans: Alles steht bereit.

Airbrush, Edding, Pinsel oder Cans: Alles steht bereit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Ein "Freilauf" wie ihn vor 20 Jahren hier niemand erwartet hätte… Der "Battle" von oben.

Ein "Freilauf" wie ihn vor 20 Jahren hier niemand erwartet hätte… Der "Battle" von oben. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Eine Hauswand nach gemeinsamer (gestatteter) Umgestaltung beim "Battle" in Bautzen.

Eine Hauswand nach gemeinsamer (gestatteter) Umgestaltung beim "Battle" in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Bautzen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Battle in Chemnitz

Die zweite Station war Chemnitz und startete auf dem Gelände des BStU. Nach einem kurzen Rundgang durch das Archiv berichtete ein Zeitzeuge sehr anschaulich über seine Zeit in der DDR. Als DJ, mit damals sehr eingeschränkten technischen Mitteln, musste man kreativ nach Lösungen suchen. Auch in der Sprayerszene ließ man sich einiges einfallen, da es die heutigen Sprayausrüstung noch nicht gab. So benutzte man zum Beispiel Zahnbürsten um gewisse Spritz- und Brusheffekte darstellen zu können. Nach diesem sehr lebendigen Einstieg gab es zum Abschluss des Tages auch schon der erste Battle.

Am nächsten Tag ging es beim Jugendtreff "Kraftwerk e.V." dann richtig zur Sache. Mit fachkundigem Beistand der Dozenten wurden die ersten Ideen umgesetzt. Schritt für Schritt entstand so aus den ersten Skizzen ein fertig gespraytes Bild. Bei der abschließenden Siegerausscheidung stellte jeder sein Kunstwerk von der Idee bis zur Umsetzung vor.

Workshop und Ergebnis
   
Referent Sebastian Drechsel erklärt den Ablauf.

Referent Sebastian Drechsel erklärt den Ablauf. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim ersten Battle.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim ersten Battle. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erarbeitet Referent Leonard Schmieding wichtige Fakten zu HipHop und DDR.

Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erarbeitet Referent Leonard Schmieding wichtige Fakten zu HipHop und DDR. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

"DJ Opossum" - ein Zeitzeuge berichtet.

"DJ Opossum" - ein Zeitzeuge berichtet. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten einen Einblick in die Funktionsweise des Ministeriums für Staatssicherheit.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten einen Einblick in die Funktionsweise des Ministeriums für Staatssicherheit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Zum Abschluss des ersten Tages gab es ein Battle auf Zeit.

Zum Abschluss des ersten Tages gab es ein Battle auf Zeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Ohne Idee und ausgiebiges Skizzen-Machen hat man keine Chance auf’s Weiterkommen.

Ohne Idee und ausgiebiges Skizzen-Machen hat man keine Chance auf’s Weiterkommen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Wahl der Sieger ist die Idee genauso wichtig wie die Umsetzung. Deshalb stellt jeder sein Bild kurz vor.

Bei der Wahl der Sieger ist die Idee genauso wichtig wie die Umsetzung. Deshalb stellt jeder sein Bild kurz vor. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Chemnitz. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Battle in Dresden

Der nächste Halt war Dresden. Viele der Jugendlichen, die sich hier angemeldet hatten, setzten zum ersten Mal ihren Fuß in eine Behörde. Sie standen dem Projekt sehr skeptisch gegenüber. Jugendliche sollen Graffitis in einer Behörde sprayen – kann das funktionieren? Der Skepsis folgte Neugier und endete in Begeisterung.

Diese Begeisterung übertrug sich sogar auf die ein Jahr später stattfindende Museumssommernacht. Hier präsentierte man noch einmal einer breiten Öffentlichkeit die entstandenen Werke. Gleichzeitig konnte man sich selbst beweisen und ebenfalls seine Demokratie versprühen.

Workshop, Wandgestaltung und Ergebnis in Bildern
   
Schon beim ersten "Battle" sind alle konzentriert.

Schon beim ersten "Battle" sind alle konzentriert. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Geheime Abstimmung - transparente Auszählung. Alles ganz demokratisch.

Geheime Abstimmung - transparente Auszählung. Alles ganz demokratisch. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Beim "Battle" am Ende des ersten Tages legen sich beide Gruppen voll ins Zeug.

Beim "Battle" am Ende des ersten Tages legen sich beide Gruppen voll ins Zeug. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Kreatives Ausleben trotz kleiner Fläche.

Kreatives Ausleben trotz kleiner Fläche. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Die Eindrücke des Vortages werden direkt umgesetzt.

Die Eindrücke des Vortages werden direkt umgesetzt. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Referent Sebastian Drechsel steht mit Rat und Tat zur Seite.

Referent Sebastian Drechsel steht mit Rat und Tat zur Seite. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Referenten unter sich.

Referenten unter sich. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Die fertigen Werke.

Die fertigen Werke. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Kein Werk ohne Hintergrund: Alles wird erklärt, erst dann wird abgestimmt.

Kein Werk ohne Hintergrund: Alles wird erklärt, erst dann wird abgestimmt. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Auswertung.

Bei der Auswertung. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Auswertung.

Bei der Auswertung. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Neben dem "Battle" lud der Jugendtreff "Spike" zum freien Sprühen am Nachmittag ein.

Neben dem "Battle" lud der Jugendtreff "Spike" zum freien Sprühen am Nachmittag ein. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Neben dem "Battle" lud der Jugendtreff "Spike" zum freien Sprühen am Nachmittag ein.

Neben dem "Battle" lud der Jugendtreff "Spike" zum freien Sprühen am Nachmittag ein. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Neben dem "Battle" lud der Jugendtreff "Spike" zum freien Sprühen am Nachmittag ein.

Neben dem "Battle" lud der Jugendtreff "Spike" zum freien Sprühen am Nachmittag ein. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Neben dem "Battle" lud der Jugendtreff "Spike" zum freien Sprühen am Nachmittag ein.

Neben dem "Battle" lud der Jugendtreff "Spike" zum freien Sprühen am Nachmittag ein. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Neben dem "Battle" lud der Jugendtreff "Spike" zum freien Sprühen am Nachmittag ein.

Neben dem "Battle" lud der Jugendtreff "Spike" zum freien Sprühen am Nachmittag ein. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Neben dem "Battle" lud der Jugendtreff "Spike" zum freien Sprühen am Nachmittag ein.

Neben dem "Battle" lud der Jugendtreff "Spike" zum freien Sprühen am Nachmittag ein. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Neben dem "Battle" lud der Jugendtreff "Spike" zum freien Sprühen am Nachmittag ein.

Neben dem "Battle" lud der Jugendtreff "Spike" zum freien Sprühen am Nachmittag ein. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Dresden. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Battle in Leipzig

Auch Leipzig, die Stadt der großen Montagsdemonstrationen im Herbst '89, durfte bei so einem Event nicht fehlen. Deshalb wurde zunächst das Archiv der BStU-Außenstelle erkundet. Neben einen Einblick in verschiedenen Stasi-Akten konnte so auch die Theorie anschaulich vermittelt werden.

Nach der Theorie folgte die Praxis. Und die wurde am zweiten Tag auf dem Hof umgesetzt. In verschiedenen Battles erarbeitete man sich erstmal einen gemeinsamen Style, anschließend setzte man seine eigenen Ideen um. Wie in den anderen Städten auch, wurde zum Schluss jedes einzelne Bild grafisch und inhaltlich präsentiert.

Workshop und Ergebnis
   
Volles Haus in der BStU-Außenstelle Leipzig.

Volles Haus in der BStU-Außenstelle Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

"Was ist HipHop für euch?" - Inhalte werden gemeinsam erarbeitet.

"Was ist HipHop für euch?" - Inhalte werden gemeinsam erarbeitet. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

"Was war HipHop in der DDR für mich?" - ein "Zeitzeuge" in Aktion

"Was war HipHop in der DDR für mich?" - ein "Zeitzeuge" in Aktion Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Referent Sebastian Drechsel beim Erklären.

Referent Sebastian Drechsel beim Erklären. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Frau Krätzer vom BStU erklärt die Arbeitsweise der Stasi.

Frau Krätzer vom BStU erklärt die Arbeitsweise der Stasi. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Ein Battle in zwei Gruppen: Da ist Absprache nötig.

Ein Battle in zwei Gruppen: Da ist Absprache nötig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Gemeinsam wird an einem Style gearbeitet.

Gemeinsam wird an einem Style gearbeitet. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Die Organisatoren schauen gebannt bei der Arbeit zu.

Die Organisatoren schauen gebannt bei der Arbeit zu. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Auch Referent Leo Schmieding greift zur Dose.

Auch Referent Leo Schmieding greift zur Dose. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Nicht nur Gestaltung, auch Inhalt zählt: Jeder Teilnehmer stellt sein Bild daher kurz vor.

Nicht nur Gestaltung, auch Inhalt zählt: Jeder Teilnehmer stellt sein Bild daher kurz vor. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Nicht nur Gestaltung, auch Inhalt zählt: Jeder Teilnehmer stellt sein Bild daher kurz vor.

Nicht nur Gestaltung, auch Inhalt zählt: Jeder Teilnehmer stellt sein Bild daher kurz vor. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Leipzig. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Battle in Plauen

Zu guter Letzt stand Plauen auf dem Programm. Die Stadt, die direkt an der ehemaligen Grenze zwischen der DDR und der BRD liegt, war voll von Geschichten für dieses Projekt. So hielt der Bus vor dem "Malzhaus" und die Spraydosen und Leinwänden wurden ausgepackt.

Auch hier begann man mit einer kleinen Zeitreise und diskutierte über die Demokratie von damals und heute. Diese Eindrücke wurden am nächsten Tag an die Wand gesprayt. Am Ende des Tages wurden ebenfalls die Arbeiten inhaltlich und grafisch vorgestellt und die letzten Gewinner für die Wandgestaltung ermittelt.

Workshop und Ergebnis
   
Beim ersten "Battle" machen alle mit.

Beim ersten "Battle" machen alle mit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Beim ersten "Battle" machen alle mit.

Beim ersten "Battle" machen alle mit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Referent Sebastian Drechsel erklärt die Technik.

Referent Sebastian Drechsel erklärt die Technik. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Trotz kleiner Gruppe wird die Wand am ersten Tag sehr vielfältig gestaltet.

Trotz kleiner Gruppe wird die Wand am ersten Tag sehr vielfältig gestaltet. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Die fertige Wand am Nachmittag des ersten Tages.

Die fertige Wand am Nachmittag des ersten Tages. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Beim Stadtrundgang geht es an die Ursprünge des Graffiti in Plauen.

Beim Stadtrundgang geht es an die Ursprünge des Graffiti in Plauen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Referent Sebastian Drechsel erklärt die Technik.

Referent Sebastian Drechsel erklärt die Technik. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Ohne Skizzen geht hier gar nichts.

Ohne Skizzen geht hier gar nichts. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Frei wie ein Zugvogel: Thematisch und technisch geht es ins Detail.

Frei wie ein Zugvogel: Thematisch und technisch geht es ins Detail. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bei der Arbeit.

Bei der Arbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Nach getaner Arbeit: Ein Gruppenbild.

Nach getaner Arbeit: Ein Gruppenbild. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen.

Das Kunstwerk eines Teilnehmers vom Battle in Plauen. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Die Siegerwand

Am ersten Juni-Wochenende 2009 trafen sich die Gewinnerinnen und Gewinner in Leipzig. Mit Markern und Spraydosen "bewaffnet" zogen sie zur Arthur-Hoffmann-Straße 7. Noch stand man hier vor einer weißen Hauswand. Doch bald zog sich ein Gerüst in die Höhe und die ersten Striche erschienen an der Wand.

Systematisch eroberte sich die Farbe die 100 Quadratmeter große Giebelfassade. Und aus den anfänglichen Strichen entwickelten die jungen Graffiti-Künstler "Sprühende Hände", thronend über den Forderungen der Friedlichen Revolution 1989. Eine Demonstration mit "Freiheit", "Keine Gewalt" und "Wir sind das Volk" zieht sich seit dem quer auf der Wand an einem vorbei.

Impressionen von der Wandgestaltung
   
Fertig gestaltete Hauswand

Fertig gestaltete Hauswand Quelle: Matthias Frommann, Studio Dunkelblau

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade

Graffiti-Künstler bei der Gestaltung der Hausfassade Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Abschlussparty

Am 25. Juni 2009 wurde gefeiert. Vor der Leipziger Außenstelle der Stasi-Unterlagen-Behörde trafen sich alle wieder. Teilnehmer, Veranstalter, Förderer des Projekts und viele Gäste trotzten dem Regen und sahen der Enthüllung des Siegerplakates – Abbild der Gewinnerwand – zu.

Anschließend zog man auf den Hof. Feierlich dankte man allen Teilnehmern und würdigte die Arbeit der 22 Gewinner mit einer Auszeichnung. Ganz begeistert trat dabei der Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung vor das Mikrofon. Er glaubte an eine nachhaltige Wirkung des Projekts: "Ich hoffe, dass Ihr etwas von dem Schwung und der Farbenfreude Eurer Kunstwerke mit in den Alltag nehmt."

Impressionen von der Abschlussparty
   
Regina Schild, Leiterin der BStU Leipzig, begrüßt die Gäste. Ihr Amtskollege Konrad Felber beteiligte sich mit der Dresdner Außenstelle ebenfalls an "DemokratieVersprühen".

Regina Schild, Leiterin der BStU Leipzig, begrüßt die Gäste. Ihr Amtskollege Konrad Felber beteiligte sich mit der Dresdner Außenstelle ebenfalls an "DemokratieVersprühen". Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Besucherinnen und Besucher der Plakatenthüllung, darunter die damalige Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Marianne Birthler (vierte von rechts)

Besucherinnen und Besucher der Plakatenthüllung, darunter die damalige Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, Marianne Birthler (vierte von rechts) Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Sebastian Drechsel vom Graffitiverein Leipzig begrüßte die Zuschauer.

Sebastian Drechsel vom Graffitiverein Leipzig begrüßte die Zuschauer. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Sebastian Drechsel (links) vom Graffitiverein Leipzig erklärte die Siegerarbeit.

Sebastian Drechsel (links) vom Graffitiverein Leipzig erklärte die Siegerarbeit. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Das Plakat von der besprayten Häuserwand an der Fassade der Leipziger BStU-Außenstelle vor der Enthüllung

Das Plakat von der besprayten Häuserwand an der Fassade der Leipziger BStU-Außenstelle vor der Enthüllung Quelle: MaXxPrint GmbH

Das Plakat von der besprayten Häuserwand an der Fassade der Leipziger BStU-Außenstelle nach der Enthüllung

Das Plakat von der besprayten Häuserwand an der Fassade der Leipziger BStU-Außenstelle nach der Enthüllung Quelle: MaXxPrint GmbH

Zur Abschlussparty sprach der Direktor der sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Frank Richter. Die Landeszentrale hat das Projekt "DemokratieVersprühen" unterstützt.

Zur Abschlussparty sprach der Direktor der sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Frank Richter. Die Landeszentrale hat das Projekt "DemokratieVersprühen" unterstützt. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

"Ich hoffe, dass Ihr etwas von dem Schwung und der Farbenfreude eurer Kunstwerke mit in den Alltag nehmt", sagte der Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung.

"Ich hoffe, dass Ihr etwas von dem Schwung und der Farbenfreude eurer Kunstwerke mit in den Alltag nehmt", sagte der Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Der Oberbürgermeister von Leipzig, Burkhard Jung und der Moderator des Abschlussfestes, Marcell Heinrich

Der Oberbürgermeister von Leipzig, Burkhard Jung und der Moderator des Abschlussfestes, Marcell Heinrich Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Auftritt des amerikanischen HipHop-Acts Alex Schein

Auftritt des amerikanischen HipHop-Acts Alex Schein Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Auftritt des amerikanischen Acts "Dawah"

Auftritt des amerikanischen Acts "Dawah" Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Aja Black vom HipHop-Duo "The Reminders"

Aja Black vom HipHop-Duo "The Reminders" Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Big Samir vom HipHop-Duo "The Reminders"

Big Samir vom HipHop-Duo "The Reminders" Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Beste Stimmung auf dem Abschlussfest

Beste Stimmung auf dem Abschlussfest Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Gewinner von "DemokratieVersprühen" vor ihren Bildern

Gewinner von "DemokratieVersprühen" vor ihren Bildern Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Jugendliche schauen die Ausstellung aller Siegerarbeiten an.

Jugendliche schauen die Ausstellung aller Siegerarbeiten an. Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Leonard Schmieding (links) von der Lehreinheit Geschichtsdidaktik des Historischen Seminars der Universität Leipzig mit internationalen HipHop-Künstlern

Leonard Schmieding (links) von der Lehreinheit Geschichtsdidaktik des Historischen Seminars der Universität Leipzig mit internationalen HipHop-Künstlern Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Die amerikanische Gruppe "The Reminders" mit James Seward (rechts), dem damaligen Konsul für öffentliche Angelegenheiten des Amerikanischen Generalkonsulats Leipzig. Auch das Generalkonsulat unterstützte "DemokratieVersprühen".

Die amerikanische Gruppe "The Reminders" mit James Seward (rechts), dem damaligen Konsul für öffentliche Angelegenheiten des Amerikanischen Generalkonsulats Leipzig. Auch das Generalkonsulat unterstützte "DemokratieVersprühen". Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Auch Marianne Birthler, damalige Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, war mitgerissen. "Die Erinnerung an '89 kann helfen, die Demokratie wertzuschätzen und auch sensibel zu werden für Angriffe auf die Demokratie heute", gab sie allen mit auf den Weg.

Und schon erklangen die ersten Beats. Die amerikanischen Musiker von "The Reminders", "Dawah" und "Alex Schein" verströmten nicht nur internationales Flair, sondern brachten auch alle zum tanzen. HipHop aus den USA live in der ehemaligen Bezirksverwaltung für Staatssicherheit in Leipzig – ohne die Friedliche Revolution im Herbst '89 einfach undenkbar.

Selbstverständlich durften die prämierten Bilder nicht fehlen. Erstmalig waren sie aus den fünf Städten in einer Ausstellung vereinigt worden. So konnten man auch endlich die Kunstwerke der anderen Sieger bewundern.

Siegerbilder als Wanderausstellung

Abschließend wurden alle Siegerbilder zu einer Wanderausstellung zusammengefasst. Ob als Graffiti-Kunstausstellung oder als Anschauungsmaterial bei ähnlichen Projekten, es gibt viele Gründe diese Ausstellung zu präsentieren.

Die Leihausstellung "DemokratieVersprühen" kann vorab in der BStU-Außenstelle Leipzig besichtigt werden..

Impressionen von der Eröffnung der Leihausstellung
   
Eröffnung der Ausstellung im Sächsischen Landtag durch Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler

Eröffnung der Ausstellung im Sächsischen Landtag durch Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Eröffnung der Ausstellung im Sächsischen Landtag mit dem "DemokratieVersprühen-Rap" des Leipziger Musikers Marcelemcy

Eröffnung der Ausstellung im Sächsischen Landtag mit dem "DemokratieVersprühen-Rap" des Leipziger Musikers Marcelemcy Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bilder der Leihausstellung im Sächsischen Landtag

Bilder der Leihausstellung im Sächsischen Landtag Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bilder der Leihausstellung im Sächsischen Landtag

Bilder der Leihausstellung im Sächsischen Landtag Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Bilder der Leihausstellung im Sächsischen Landtag

Bilder der Leihausstellung im Sächsischen Landtag Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Besucherinnen vor Bildern der Ausstellung in der Gedenkstätte Bautzen

Besucherinnen vor Bildern der Ausstellung in der Gedenkstätte Bautzen Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Besucher der Ausstellung in der Gedenkstätte Bautzen

Besucher der Ausstellung in der Gedenkstätte Bautzen Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Besucher der Ausstellung in der Gedenkstätte Bautzen

Besucher der Ausstellung in der Gedenkstätte Bautzen Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Besucherinnen der Ausstellung in der Gedenkstätte Bautzen vor den Bildern im Miniaturformat

Besucherinnen der Ausstellung in der Gedenkstätte Bautzen vor den Bildern im Miniaturformat Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Fotografin vor Bildern der Leihausstellung in der Gedenkstätte Bautzen

Fotografin vor Bildern der Leihausstellung in der Gedenkstätte Bautzen Quelle: Archiv "DemokratieVersprühen"

Wir danken allen Partnern und Förderern des Projekts für die gute Zusammenarbeit. Partner des Projekts waren:

  • BStU Außenstellen Chemnitz, Dresden und Leipzig
  • Gedenkstätte Bautzen
  • Graffitiverein Leipzig
  • Sächsischen Bildungsagentur, Regionalstelle Leipzig
  • Steinhaus e.V. Bautzen
  • Universität Leipzig, Lehreinheit Fachdidaktik Geschichte am Historischen Seminar

Ansprechpartnerin für die Leihausstellung

Die Leihausstellung "DemokratieVersprühen" stellen wir Ihnen gerne kostenlos zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an Frau Stujke unter:
 
BStU, Außenstelle Leipzig
Dittrichring 24
04109 Leipzig
Telefon: (03 41) 22 47-32 20
Fax: (03 41) 22 47-32 19
E-Mail: astleipzig@bstu.bund.de

Fragen zum Projekt

Sollten Sie Fragen zum Projekt selbst haben, so wenden Sie sich bitte an:
 
Frau Scheffler
BStU, Außenstelle Leipzig
Dittrichring 24
04109 Leipzig
Telefon: (03 41) 22 47-31 77
Fax: (03 41) 22 47-32 19
E-Mail: franziska.scheffler@bstu.bund.de

 

Gemalte Spraydose; Quelle: BStU / Horak

Gemalte Spraydose; Quelle: BStU / Horak

Stasi Mediathek

Stasi-Akten online lesen: www.stasi-mediathek.de