Navigation und Service

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19.00 Uhr, Ribnitz-Damgarten

Vortrag und Gespräch

Stasi in der Produktion

Das Faserplattenwerk Ribnitz-Damgarten

Referent: Dr. Volker Höffer (BStU)

Als größter Betrieb der Region stand das Faserplattenwerk unter besonderer Beobachtung der Stasi. Um die rund 4.000 Beschäftigen zu bespitzeln und Probleme bei der Produktion zu ermitteln, baute sie ein umfangreiches Überwachungsnetz im Betrieb auf.

Blick auf das Faserplattenwerk mit sogenannten Zyklonen für die Trocknung davor, 1973Stasi-Foto des Faserplattenwerkes 1973 Quelle: BStU, MfS, BV Rostock, AS 183/78, Seite 33

Der Historiker Dr. Volker Höffer (BStU) schildert anhand zahlreicher Beispiele aus den Stasi-Unterlagen, wie die DDR-Geheimpolizei politische Meinungen der Betriebsangehörigen auswertete, nach Fluchtverdächtigen suchte oder Dienstreisende observierte. Er zeigt, welche zum Teil gravierenden Folgen die Präsenz der Stasi am Arbeitsplatz für die Betroffenen hatte.

Im Anschluss an seinen Vortrag freut sich der Referent mit dem Publikum ins Gespräch zu kommen.

Der Eintritt ist frei.

Zeit Donnerstag, 19. Oktober 2017, 19.00 Uhr

OrtRathaus Ribnitz
Am Markt  1
18311 Ribnitz-Damgarten

Veranstalter BStU, Außenstelle Rostock
Straße der Demokratie 2
18196 Waldeck-Dummerstorf
Telefon: (03 82 08) 8 26-0
Fax: (03 82 08) 8 26-12 19
E-Mail: astrostock@bstu.bund.de

MitveranstalterStadtverwaltung Ribnitz-Damgarten
Am Markt  1
18311 Ribnitz-Damgarten