Navigation und Service

Hauptabteilung XX

Staatsapparat, Blockparteien, Kirchen, Kultur, "politischer Untergrund"

Thomas Auerbach, Matthias Braun, Bernd Eisenfeld, Gesine von Prittwitz, Clemens Vollnhals

Buchcover: Hauptabteilung XX von Thomas Auerbach, Matthias Braun, Bernd Eisenfeld, Gesine von Prittwitz, Clemens Vollnhals; Nachweis: BStU

179 Seiten
Berlin 2008
BStU
Preis: 5,00 Euro
ISBN 978-3-942130-13-4
urn:nbn:de:0292-97839421301343

Inhalt

Das MfS-Handbuch "Anatomie der Staatssicherheit" besteht aus einzelnen Teillieferungen, die sich mit der Struktur und Arbeitsweise des MfS am Beispiel einzelner Diensteinheiten und bestimmter Schwerpunktthemen befassen.

Die Hauptabteilung XX und die ihr fachlich nachgeordneten Abteilungen XX in den Bezirksverwaltungen überwachten wichtige Teile des Staatsapparates (u.a. Justiz und Gesundheitswesen), die Blockparteien, den Kulturbereich, die Medien und Kirchen. Federführend war die Hauptabteilung auch bei der Bekämpfung des "politischen Untergrundes", also der Opposition.

Die Autorinnen und Autoren beleuchten die einzelnen Arbeitsgebiete der seit 1964 unter dem Namen HA XX geführten Diensteinheit bis zur Auflösung sowie die Entwicklungsgeschichte und Aufgabenstellung der vielfältigen Vorläufer.

Zum Autor/Herausgeber

Thomas Auerbach
Jahrgang 1947, Historiker; ehemaliger Leiter der Außenstelle Schwerin des BStU.

Matthias Braun
Dr., Jahrgang 1949, Literatur- und Theaterwissenschaftler; ehemaliger wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Bildung und Forschung des BStU

Bernd Eisenfeld
1941–2010, Betriebswirt und Finanzwirtschaftler; ehemaliger Sachgebietsleiter in der Abteilung Bildung und Forschung des BStU.

Gesine von Prittwitz
Ehemalige Mitarbeiterin des BStU.

Clemens Vollnhals
Dr., Jahrgang 1956, Historiker; ehemaliger Fachbereichsleiter der Abteilung Bildung und Forschung des BStU.

Inhaltsverzeichnis

  1. Die Hauptabteilung XX im Überblick

    1.1 Einleitung

    1.2 Die Hauptabteilung in den späten achtziger Jahren
    1.2.1 Aufgaben und Struktur
    1.2.2 Kader-/IM-Bestand der Hauptabteilung XX

    1.3 Entwicklung 1950 bis 1990
    1.3.1 Vorläufer
    1.3.1.1 Die Abteilung V
    1.3.1.2 Die Abteilung VI
    1.3.2 Aufgaben- und Strukturentwicklung
    1.3.2.1 Die Hauptabteilung V unter der Leitung von Bruno Beater und Fritz Schröder 1954 bis 1963
    1.3.2.2 Die Hauptabteilung XX unter der Leitung von Paul Kienberg 1964 bis 1989
    1.3.3 Entwicklung des Kaderbestandes

  2. Abteilung 1: Staatsapparat, Justiz, Gesundheitswesen, Blockparteien (ab 1981)

    2.1 Die Hauptabteilung V/1 1950 bis 1963

    2.2 Die Hauptabteilung XX/1 1964 bis 1989
    2.2.1 Entwicklung und Aufbau von 1964 bis 1981
    2.2.1.1 1964 bis 1974
    2.2.1.2 1975 bis 1981
    2.2.2 Aufgaben- und Personalentwicklung von 1981 bis zum Herbst 1989

    2.3 Zusammenfassung

  3. Abteilung 2: Sozialdemokratie, "staatsfeindliche Hetze", Jugend, Nazi- und Kriegsverbrechen

    3.1 Die HA V/2 bis 1964

    3.2 Die HA XX/2 1964 bis 1989
    3.2.1 1964 bis 1970
    3.2.2 1970 bis 1989

    3.3 Zusammenfassung

  4. Abteilung 3: Massenorganisationen und bürgerliche Parteien (bis 1981), Hochschulen (1966 bis 1981), Sport

    4.1 Strukturentwicklung der Hauptabteilung V/3 1953 bis 1981

    4.2 Der Sicherungsbereich "bürgerliche Parteien" und Massenorganisationen 1953 bis 1981

    4.3 Der Sicherungsbereich Hochschulwesen 1966 bis 1981

    4.4 Der Sicherungsbereich Sport

  5. Abteilung 4: Kirchen und Religionsgemeinschaften

    5.1 Vorläufer

    5.2 Gründung der kirchenpolitischen Abteilung 1954/55

    5.3 Die Hauptabteilung XX/4 ab 1964

    5.4 Das IM-Netz

    5.5 Übernahme in das Amt für Nationale Sicherheit

    5.6 Zusammenfassung

  6. Abteilung 5: Bekämpfung von KgU und UfJ, später der organisierten Fluchthilfe sowie exponierten SED-Gegnern im Westen

    6.1 Vorläufer der Diensteinheit

    6.2 Entwicklungsgeschichte der Hauptabteilung XX/5
    6.2.1 Hauptaufgabe Bekämpfung der organisierten Fluchthilfe 1964 bis 1975
    6.2.2 Neue Ausrichtung: Bekämpfung von SED-Gegnern im Westen 1975 bis 1989

    6.3 Zusammenfassung

  7. Abteilung 7: Kultur und Massenkommunikationsmittel

    7.1 Vorgeschichte des Sicherungsbereiches 1950 bis 1969

    7.2 Die Hauptabteilung XX/7 1969 bis 1989
    7.2.1 Aufgaben und Struktur der Hauptabteilung XX/7
    7.2.2 Kaderentwicklung/IM-Bestand

    7.3 Zusammenfassung

  8. Abteilung 8: Volksbildung sowie Hoch- und Fachschulwesen

    8.1 Aufgaben und Strukturentwicklung

    8.2 Kaderentwicklung/IM-Bestand

    8.3 Zusammenfassung zum Sicherungsbereich Volksbildung und Hochschulwesen 1950 bis 1989

  9. Abteilung 9: "Politische Untergrundtätigkeit"

    9.1 Vorgeschichte
    9.1.1 Zum Begriff der "Politischen Untergrundtätigkeit" (PUT)
    9.1.2 Wendepunkt Mitte der siebziger Jahre

    9.2 Die Entwicklungsgeschichte der Hauptabteilung XX/9
    9.2.1 1976 bis 1980 Die Operativgruppe der Hauptabteilung XX
    9.2.2 Die Hauptabteilung XX/9 in den Jahren 1981 bis 1989
    9.2.3 Die Arbeit der Inoffiziellen Mitarbeiter (IM)
    9.2.4 Die Linienarbeit der Hauptabteilung XX/9

    9.3 Zusammenfassung

  10. Anhänge

    10.1 Tabellen und Übersichten

    10.2 Abkürzungsverzeichnis

Publikation bestellen