Navigation und Service

Inoffizielle Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit

Teil 2: Anleitungen für die Arbeit mit Agenten, Kundschaftern und Spionen in der Bundesrepublik Deutschland

Helmut Müller-Enbergs (Hg.)

Buchcover: Inoffizielle Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit (Teil 2) von Helmut Müller-Enbergs; Nachweis: Ch. Links Verlag

Analysen und Dokumente - Wissenschaftliche Reihe des Bundesbeauftragten, Band 10
1118 Seiten
2. Auflage, Berlin 1998
Ch. Links Verlag
Preis: 38,80 Euro
ISBN 3-86153-145-3

Inhalt

Mit dem Ministerium für Staatssicherheit und seinen zuletzt 91 000 hauptamtlichen Mitarbeitern verfügte die SED-Führung über einen gigantischen Apparat, der geheimpolizeilich und nachrichtendienstlich die innere und äußere Sicherheit der DDR garantieren sollte. Die Arbeit im Ausland lag dabei vor allem in den Händen der Hauptverwaltung Aufklärung (HV A) des MfS. Sie verfügte zuletzt in der DDR über rund 3 300 hauptamtliche Mitarbeiter, 700 verdeckt operierende "Offiziere im besonderen Einsatz" und etwa 10 000 inoffizielle Mitarbeiter (IM). Hinzu kamen etwa 1 550 als IM tätige Bundesbürger sowie zahlreiche Agenten in anderen Ländern.

Helmut Müller-Enbergs gibt mit seiner vorliegenden Dokumentation erstmals einen Gesamtüberblick zur Tätigkeit inoffizieller Mitarbeiter der HV A in der Bundesrepublik und publiziert bisher unbekannte dienstinterne Materialien zur Arbeit mit den "Kundschaftern". In seiner umfangreichen Einleitung analysiert er die unterschiedlichen Funktionstypen inoffizieller Mitarbeiter, beschreibt ihren Rekrutierungsprozeß und belegt konkrete Fälle konspirativer Tätigkeit. Dabei wird offensichtlich, dass die Bereitschaft zur freiwilligen Zusammenarbeit mit dem DDR-Geheimdienst bei Vertretern aller Parteien und vieler Behörden bestand und sogar bis in bedeutende Führungspositionen reichte.

Zum Autor/Herausgeber

Helmut Müller-Enbergs (Hg.)
Dr., Jahrgang 1960, Dipl. Politologe; wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Bildung und Forschung des BStU.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Einleitung

Die überlieferten Dokumente

  1. Überblick über die Grundsatzdokumente

  2. Zur Geschichte der IM-Richtlinien

    2.1 Richtlinie "1/59"

    2.2 Richtlinie 2/68

    2.3 Richtlinie 2/79

Die Funktionstypen

  1. IM für die Arbeit am "Feind"

    1.1 IM für besondere Aufgaben (IMA)

    1.2 Perspektiv-IM (PIM)

    1.3 Quelle

    1.4 Resident

  2. IM zur Sicherung bestimmter Bereiche

    2.1 Beobachter

    2.2 Ermittler

    2.3 Führungs-IM (FIM)

    2.4 Gehilfe des Residenten

    2.5 Instrukteur

    2.6 Sicherungs-IM (SIM)

    2.7 Technischer Gehilfe

    2.8 Tipper

    2.9 Werber

  3. IM für logistische Aufgaben

    3.1 Anlaufstelle (ASt)

    3.2 Deckadresse (DA)

    3.3 Decktelefon (DT)

    3.4 Funker

    3.5 Konspirative Wohnung (KW)

    3.6 Konspiratives Objekt (KO)

    3.7 Kurier

    3.8 Schleuser/Grenz-IM (GIM)

  4. Offizier im besonderen Einsatz/Aufklärung (OibE/A)

    4.1 Grundsatzdokumente

    4.2 Kategorien

    4.3 Statistische Angaben

    4.4 Verfahrensweise

  5. Hauptamtlicher IM/Aufklärung (HIM/A)

    5.1 Grundsatzdokumente

    5.2 Statistische Angaben

    5.3 Verfahrensweise

  6. Kontaktperson (KP)

Die Führung in der inoffiziellen Arbeit

  1. Erziehung und Befähigung

    1.1 Erziehung

    1.2 Befähigung

    1.3 Sicherheit und Schutz

    1.4 Verhaftung

  2. Treff

    2.1 Vorbereitung

    2.2 Durchführung

    2.3 Auswertung

  3. Überprüfung

  4. Verbindungswesen

    4.1 Persönliche Verbindung

    4.2 Unpersönliche Verbindung

  5. Arbeitsende und Rückzug

    5.1 Arbeitsende

    5.2 Rückzug

Spionage im "Operationsgebiet"

  1. Hauptverwaltung A

    1.1 Abteilung I (Regierung)

    1.2 Abteilung II (Parteien)

    1.3 Abteilung III (Europa)

    1.4 Abteilung IV (Militär)

    1.5 Abteilung VI ("Regimefragen")

    1.6 Abteilung IX (Geheimdienste)

    1.7 Abteilung X ("Aktive Maßnahmen")

    1.8 Abteilung XI (USA)

    1.9 Abteilung XII (NATO)

    1.10 Sektor Wissenschaft und Technik (SWT)
    1.10.1 Abteilung XIII (Energie , Biologie, Chemie)
    1.10.2 Abteilung XIV (Elektronik, Elektrotechnik)
    1.10.3 Abteilung XV (Maschinenbau, Embargo)
    1.10.4 Arbeitsgruppen und Abteilung V (Auswertung)

    1.11 Abteilung XVI (Offizielle Kontakte)

    1.12 Abteilung XVII (Grenzschleusung)

    1.13 Abteilung XVIII (Sabotage und Zivilverteidigung)

    1.14 Arbeitsgruppe S (Sicherheit)

  2. Abteilungen XV der Bezirksverwaltungen

    2.1 Abteilung XV Magdeburg

    2.2 Abteilung XV Gera

Bilanz

Dokumente

  1. Editorische Vorbemerkungen
  2. Verzeichnis der Dokumente
    Dokumente 1 bis 32

Anhang

  1. Tabellen
  2. Tabellenverzeichnis
  3. Abkürzungsverzeichnis
  4. Literaturverzeichnis
  5. Register geographischer Angeben
  6. Personenregister
  7. Sachregister
  8. Angaben zum Herausgeber

Publikation bestellen

nur über den Buchhandel zu beziehen