Navigation und Service

Notizen aus der Region Rostock

Resultate 1 bis 10 von insgesamt 19

Mannschaftsfoto des FC Hansa Rostock aus der Oberliga-Saison 1989/1990, oben rechts: Rainer Jarohs

Fußball im Stasi-Netz

Das MfS fürchtete nichts so sehr, wie Spieler oder Trainer, die in den Westen flüchteten. Aus diesem Grund überwachte die Geheimpolizei auch den FC Hansa Rostock, wie zahlreiche Dokumente aus dem Stasi-Unterlagen-Archiv zeigen.

weiterlesen: Fußball im Stasi-Netz …

Besetzer des Bezirksamts für Nationale Sicherheit im Gespräch mit dem damaligen Stasi-Chef Rudolf Mittag.

"Sie gehen jetzt nach Hause!"

Wie lief die Besetzung von Stasi-Dienststellen vor 25 Jahren? Dies schilderten Augenzeugen am 4. Dezember 2014 in Rostocks einstiger Stasi-U-Haft Anstalt (DuG).

weiterlesen: "Sie gehen jetzt nach Hause!" …

Die Initiatorin der Ausstellung, Manuela Kunze vom Polizeipräsidium Rostock am Rednerpult

"Sag mir, wo du stehst…"

Wie intensiv arbeitet die Polizei ihr einstiges Beziehungsgeflecht mit der DDR-Staatssicherheit auf? Eine lehrreiche Veranstaltung der BStU-Außenstelle in Rostock.

weiterlesen: "Sag mir, wo du stehst…" …

Bundespräsident Joachim Gauck und die Staatsgäste ließen sich vom Bundesbeauftragten Roland Jahn und der Stellvertretenden Außenstellenleiterin Verena Hesse (v.l.) durch die Dokumentations- und Gedenkstätte führen.

Staatsbesuch in Rostocker Gedenkstätte

Bundespräsident Joachim Gauck besuchte gemeinsam mit den deutschsprachigen Staatsoberhäuptern die Stadt Rostock. Der Bundesbeauftragte Roland Jahn führte durch das ehemalige Stasi-Gefängnis.

weiterlesen: Staatsbesuch in Rostocker Gedenkstätte …

Doktorandin Steffi Brüning bei ihrem Vortrag über Prostitution in der DDR

Prostituierte im Stasi-Visier

Im Juni 2014 stellte die Rostocker Doktorandin Steffi Brüning ihre Masterarbeit über Prostitution in Rostock vor. Sie wurde offiziell verheimlicht und vom MfS instrumentalisiert.

weiterlesen: Prostituierte im Stasi-Visier …

Radfahrer auf schlammiger Strecke zwischen Plattenbauten in Rostock.

Leben in der Utopie

Siegfried Wittenburg fotografierte unvollkommene Plattenbauviertel, die verfallende Altstadt Rostocks – und zeigte so Schwächen des Sozialismus. Mit SED und Stasi bekam er deshalb regelmäßig Ärger.

weiterlesen: Leben in der Utopie …

Juliane Thieme bei ihrem Vortrag über den Jugendwerkhof Torgau in der Dokumentations- und Gedenkstätte in der ehemaligen U-Haftanstalt der Stasi.

Ziel: Umerziehung

Eine Ausstellung zur repressiven Heimerziehung in der DDR zeigt, wie die Diktatur unangepasste Jugendliche umerziehen wollte. Sie sollten "sozialistische Persönlichkeiten" werden – selbst wenn ihr Wille dafür gebrochen werden musste.

weiterlesen: Ziel: Umerziehung …

Bis auf den letzten Platz besetzt - der Vortragssaal in der ehemaligen Stasi-U-Haftanstalt in Rostock

"Macht und Ohnmacht"

In Rostock wurde am 20. November 2013 eine neue DVD über das Wirken der Stasi in der Hansestadt vorgestellt. Gastgeber war die Außenstelle des BStU in Rostock.

weiterlesen: "Macht und Ohnmacht" …

Von Flüchtlingen zurückgelassener Bootstransporter am DDR-Ostseestrand

Von Sippenhaft und Verrat

Nach geglückten Fluchten aus der DDR kamen vielfach Menschen in Haft - allein schon dann, wenn sie der Mitwisserschaft verdächtigt wurden. Ein Beispiel aus den Stasi-Akten über eine Ostseeflucht im Herbst 1981.

weiterlesen: Von Sippenhaft und Verrat …

Von der Stasi aus dem Verkehr gezogene Post im Archiv der Stasi-Unterlagen-Behörde.

Meinungsfreiheit als "Staatsverbrechen"

Wie die Stasi junge Leute sanktionierte - Zwei Beispiele von der Ostseeküste. Ausgangspunkt einer der rekonstruierten Geschichten ist überwachte Post.

weiterlesen: Meinungsfreiheit als "Staatsverbrechen" …

Stasi Mediathek

Stasi-Akten online lesen: www.stasi-mediathek.de

Antragsformular

Hier können Sie sich den Antrag auf persönliche Akteneinsicht herunterladen.

weiterlesen: Antragsformular …