Navigation und Service

Kontakt

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können Anträge auf Einsicht in Stasi-Akten bei der Bürgerberatung der Landesbeauftragten (LAkD) stellen.

Diese finden Sie in der Hegelallee 3 in 14467 Potsdam.

Erforderlich für die Antragstellung ist die Vorlage des Personalausweises.

Unter der Telefonnummer (03 31) 23 72 92 21 können Termine vereinbart werden.

Antragsformular

Hier können Sie sich den Antrag auf persönliche Akteneinsicht herunterladen.

weiterlesen: Antragsformular …

Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur

Ulrike Poppe (seit 2010)
www.aufarbeitung.brandenburg.de
Telefon: (03 31) 23 72 92-0

Die Beauftragte des Landes Brandenburg zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur sind institutionell unabhängig von der Behörde des BStU. Ihre Arbeit wird durch Spezialgesetze der jeweiligen Bundesländer geregelt. Die Landesbeauftragten sind zuständig für die Beratung und Betreuung von Betroffenen der SED-Diktatur in ihren Bundesländern. Sie sind Ansprechpartner für spezifische Belange der Aufarbeitung, organisieren Veranstaltungen und fördern Bildungsprojekte vor Ort.