Navigation und Service

Bestandsinformationen der Außenstelle Halle

Stand: Dezember 2016

1. Einleitung

Die nachfolgenden Bestandsinformationen geben einen Überblick über Inhalt, Umfang und Benutzbarkeit der Unterlagen der ehemaligen Bezirksverwaltung (BV) für Staatssicherheit Halle.

Hierbei handelt es sich einerseits um die Teilbestände der Diensteinheiten der BV sowie um die Bestände der Kreisdienststellen. Diese Unterlagen waren noch bis zur Jahreswende 1989/90 von den Mitarbeitern der Staatssicherheit für den Dienstbetrieb in Bearbeitung. Zum anderen handelt es sich um die von der Bezirksverwaltung archivierten so genannten MfS-Archivbestände der Abt. XII.

Die Informationssammlung wird weiter überarbeitet bzw. aktualisiert, da die archivarische Bearbeitung der Unterlagen noch lange nicht abgeschlossen sein wird.

2. Hinweise und Besonderheiten

Teilbestände und Diensteinheiten

Das Organigramm gibt einen Überblick über die im Archiv der Außenstelle Halle vorhandenen Bestände der Diensteinheiten. Jeder Bestand wird auf einem Informationsblatt vorgestellt. Wird die entsprechende Diensteinheit auf der Organisationsstruktur der BV Halle "angeklickt", öffnet sich die Bestandsinformation zum gewünschten Bestand.

Zu einigen Diensteinheiten sind zurzeit keine Unterlagen nachweisbar.

MfS-Archivbestände der Abt. XII

Die Überlieferung der MfS-Archivbestände stellt sich wie folgt dar:

  • "Operative Hauptablage" (Archivbestand 1)
  • Personalaktenablage (Archivbestand 3)
  • Akten der Staatsanwaltschaften (Archivbestand 4)
  • Akten der Arbeitsrichtung I der Kriminalpolizei (Archivbestand 5) sowie die
  • Ablage von Aktenteilen und –bänden aus der Vorgangsbearbeitung von Inoffiziellen Mitarbeitern (Archivbestand 6)

Der Archivbestand 2 (Allgemeine Sachablage) ist in der Außenstelle Halle nicht überliefert. Die Vorgänge wurden im Archivbestand 1 archiviert.

Die zur Zeit der Auflösung des MfS noch "aktiven" registrierten Vorgänge sind unter der Registriernummer am Teilbestand der vorgangsführenden Diensteinheit abgelegt. Diese sind nur personenbezogen nutzbar. Eine Ausnahme bilden dabei die Vorgänge der KD Halle. Diese wurden erschlossen und der Zugriff ist sachthematisch möglich.

Die "aktiven" registrierten Vorgänge beinhalten folgende Vorgangsarten:

  • Inoffizielle Mitarbeiter
  • Gesellschaftliche Mitarbeiter für Sicherheit
  • Offiziere im besonderen Einsatz
  • "Operative Personenkontrollen"
  • "Operative Vorgänge" sowie
  • Untersuchungsvorgänge.

Die "aktiven" Personalakten der Mitarbeiter sind über den Teilbestand Abteilung Kader und Schulung zugriffsfähig.

Weitere Unterlagen

Überliefert sind auch Unterlagen der Leitung der Parteiorganisation in der BV Halle.

Findmittel

In den Bestandsinformationen werden zurzeit insbesondre die BStU-Findmittel erwähnt: die Datenbanken "Sachaktenerschließung" (SAE) und das "Elektronische Personenregister" (EPR).

Daneben gibt es zahlreiche personenbezogene MfS-Karteien der Diensteinheiten und Kreisdienststellen, die so genannten dezentralen Karteien, die im zugehörenden Teilbestand berücksichtigt sind.

(siehe auch unter Bestandsinformationen der Zentralstelle, Pkt. 2)

3. Zitierweise der Unterlagen (Kurzform)

(siehe unter Bestandsinformationen der Zentralstelle, Pkt. 4 b)

ARGUS für MfS-Unterlagen

Neue Online-Recherche für Stasi-Unterlagen: ARGUS - Findmittel auf einen Blick