Navigation und Service

Im Fokus der Staatssicherheit

Willy Brandt in Erfurt

Am 19. März 1970 trafen sich Bundeskanzler Willy Brandt und der Vorsitzende des Ministerrates der DDR Willi Stoph in Erfurt zum ersten deutsch-deutschen Gipfel. Die westdeutsche Seite wollte Bewegung in die innerdeutschen Beziehungen bringen, die DDR-Funktionäre erhofften sich internationale Beachtung. Für den "störungsfreien" Ablauf des Spitzentreffens hatte das Ministerium für Staatssicherheit zu sorgen.

Willy Brandt und Willi Stoph am 19. März 1970 in Erfurt beim ersten deutsch-deutschen Gipfel Willy Brandt und Willi Stoph am 19. März 1970 in Erfurt beim ersten deutsch-deutschen Gipfel Quelle: BStU, MfS, BV Eft, AS 4-71, Bd. 5, Bild 1

Die Ausstellung dokumentiert die Aktivitäten der Staatssicherheit. Mit ihren unzähligen Fotos hatte diese unfreiwillig die Begeisterung der Bevölkerung für den westdeutschen Gast eingefangen, der offiziell als Repräsentant des Klassenfeindes galt.

Technische Daten und Service

  • 5 Bannern
  • Maße: 200 x 80 cm, Hochformat
  • kostenlose Ausleihe
  • den Transport organisiert bei Bedarf die Außenstelle Erfurt
  • auf Wunsch wird die Ausstellung durch Mitarbeiter der Außenstelle eröffnet/begleitet

Ansprechpartner für die Ausstellung

Diese Wanderausstellung stellen wir Ihnen gern kostenlos zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an Frau Stötzer oder Herrn Dr. Pittelkow unter:

BStU, Außenstelle Erfurt
Petersberg Haus 19
99084 Erfurt
Telefon: (03 61) 55 19-49 51 oder 49 42
Fax: (03 61) 55 19-47 19
E-Mail: asterfurt@bstu.bund.de