Navigation und Service

Regionalgeschichten

Manfred Smolka liebte Tiere und die Natur, hier füttert er, sitzend auf einer Bank, ein Reh

Erziehung mit der Guillotine

Wie die Stasi an Manfred Smolka ein Exempel statuierte

Manfred Smolka wurde beim Versuch, seine Familie in die Bundesrepublik zu holen von der Stasi angeschossen und verhaftet. Auch danach behielt das MfS die Fäden in der Hand: Es fälschte Akten, erpresste Geständnisse und sorgte für die Hinrichtung Smolkas.

weiterlesen: Erziehung mit der Guillotine …

Fahrzeug mit Ausleger auf der Ortsverbindungsstraße Schnellmannshausen - Großburschla direkt am Grenzzaun.

"Der Hund war echt super – ein echter Kumpel!"

Eine Fluchtgeschichte

Die Unterabteilung "Grenzsicherheit" war zuständig für die Abwehrarbeit in der Nationalen Volksarmee und den Grenztruppen. Diese Abteilung meldete am Nachmittag des 3. März 1989 der Bezirksverwaltung (BV) Erfurt per Fernschreiben ein Vorkommnis im Grenzabschnitt der 4. Grenzkompanie Großburschla.

weiterlesen: "Der Hund war echt super – ein echter Kumpel!" …

Sowjetische Panzer in der Jenaer Innenstadt

"Lassen Sie doch bitte meinen Vati heim"

Zur Verfolgung der Aufständischen nach dem 17. Juni 1953 in Thüringen

Der Aufstand am 17. Juni 1953, der in unterschiedlicher Intensität auch die damaligen Thüringer Bezirke Erfurt, Gera und Suhl ergriffen hatte, traf die DDR-Führung überraschend und heftig. Ihre Macht konnte nur durch das Eingreifen der Sowjetischen Besatzer erhalten werden. Noch am Aufstandstag verhaftete die Sowjetarmee Hunderte von Beteiligten und Unbeteiligten.

weiterlesen: "Lassen Sie doch bitte meinen Vati heim" …