Navigation und Service

Regionalgeschichten

Erich Honecker bei der Stimmabgabe anlässlich der Kommunalwahlen in der DDR am 7. Mai 1989

"Stell Dir vor, es ist Wahl, und keiner geht hin!"

Die Kommunalwahlen am 7. Mai 1989 im Bezirk Dresden

Vor den Wahlen im Mai 1989 übten viele Bürger offene Kritik an Wahlsystem und den Missständen in der DDR. Viele weigerten sich, Wahlbenachrichtigungen anzunehmen oder wollten an der Stimmauszählung teilnehmen.

weiterlesen: "Stell Dir vor, es ist Wahl, und keiner geht hin!" …

Überwachungsfoto vom Eingang der Kreuzkirche

Die Überwachung der Friedensforen in Dresden

Dokumente aus Beständen der Bezirksverwaltung Dresden

Die Friedensforen in der Dresdner Kreuzkirche waren eine der Keimzellen für die friedliche Revolution. Das sah nicht einmal die Stasi voraus – obwohl sie die Treffen von Anfang an argwöhnisch beobachtete.

weiterlesen: Die Überwachung der Friedensforen in Dresden …

Personen in einem Karnevalsschild: "Wegweiser nach Palma de Trauma über Wittstock und Eisleben"

Karneval unter Kontrolle

Überwachung des Karnevals 1989 durch die Stasi im Bezirk Dresden

Mehrere Faschingsveranstaltungen zur so genannten "Schifferfastnacht" in Gemeinden im Kreis Pirna erregten 1989 die Aufmerksamkeit der Stasi. In enger Zusammenarbeit aller staatlichen Organe wurden Maßnahmepläne erarbeitet, der Einsatz von IM des MfS vorbereitet und alle "gesellschaftlichen Kräfte" mobilisiert um dem "Treiben" ein Ende zu bereiten.

weiterlesen: Karneval unter Kontrolle …

Maßnahmeplan zur OPK "Besteck"

Bestecke kontra Rohre

Konsumgüterproduktion im VEB Rohrkombinat Riesa

Das Ministerium für Erzbergbau, Metallurgie und Kali ordnete an, dass im Rohrkombinat Riesa Edelstahlbestecke zu produzieren sind. Hauptsächlich wurden dort jedoch Rohre für die Gasversorgung hergestellt. Hinzu kam die fehlerhafte Planung. Die daraufhin auftretenden Schwierigkeiten wurden allerdings nicht gelöst, sondern man schaltete das MfS ein. Die Akte "Besteck" wurde anlegte.

weiterlesen: Bestecke kontra Rohre …