Navigation und Service

Notizen aus der Region Chemnitz

Resultate 1 bis 10 von insgesamt 21

Strafvollzugsanstalt Hoheneck, Südflügel (Außenansicht)

Wer war wer in Hoheneck?

Das Frauengefängnis Hoheneck zählt zu den Orten, die zum Synonym für Schrecken und Leid wurden. Eine ehemalige Insassin sprach bei einer Veranstaltung der BStU Chemnitz über ihre Erlebnisse.

weiterlesen: Wer war wer in Hoheneck? …

MfS-Untersuchungshaftanstalt Kaßberg: Vom sogenannten "Vogelkäfig", dem Trakt B der Haftanstalt, wurden die freigekauften Häftlinge mit Bussen in das Auffanglager in Gießen befördert.

Freiheit gegen Westgeld

Waren und Devisen im Wert von über drei Milliarden DM generierte die DDR durch den Verkauf von politischen Häftlingen in die Bundesrepublik. Rechtsanwalt Wolfgang Vogel organisierte als Unterhändler die Häftlingsfreikäufe.

weiterlesen: Freiheit gegen Westgeld …

Grenzzaunfoto: Dokumentation eines Fluchtversuches am 06.01.1989 bei Blankenstein/Thüringen

"Nichts prägte die untergegangene DDR mehr als ihre Grenzen."

Mauer-Flüchtlinge wurden von SED und Stasi als "Banditen" und "Ratten" abqualifiziert. Die Außenstelle Chemnitz des BStU lud zur Diskussion über das DDR-Grenzregime ein.

weiterlesen: "Nichts prägte die untergegangene DDR mehr als ihre Grenzen." …

Auf der Fachtagung im "Alten Heizhaus" der Technischen Universität Chemnitz

"Wir wollen freie Menschen sein"

Die Außenstellen des BStU in Chemnitz, Dresden und Leipzig luden zu einer Debatte über den 17. Juni 1953 in das "Alte Heizhaus" der TU Chemnitz ein.

weiterlesen: "Wir wollen freie Menschen sein" …

Die Archivführungen ermöglichten den Besuchern tiefe Einblicke in das Innenleben und die Hinterlassenschaften einer Geheimpolizei

Trauma - Terror - Teelichter

Alljährlich im Mai beteiligt sich die BStU-Außenstelle Chemnitz an der Museumsnacht der Stadt. In diesem Jahr konnten die Besucherinnen und Besucher ein vielseitiges Programm gleich an drei Standorten nutzen.

weiterlesen: Trauma - Terror - Teelichter …

Konzert der Band "Wind, Sand und Sterne"

"Freiheit wird dann sein"

Blues, Punk oder Heavy-Metal begeisterten auch in der DDR Jugendliche. Die SED hielt diese Bewegungen jedoch für eine Gefahr. In Chemnitz berichteten Zeitzeugen, wie sie den Kampf der Stasi gegen alternative Bands erlebten.

weiterlesen: "Freiheit wird dann sein" …

Beim Ortstermin in der ehemaligen Chemnitzer Stasihaftanstalt Kaßberg, links im Bild der Bundesbeauftragte Roland Jahn.

"Vom Vogelkäfig und Wunderbus"

Das Chemnitzer Stasi-Gefängnis Kaßberg war Durchgangsstation für DDR-Häftlinge, die in den Westen "freigekauft" wurden. In Chemnitz wurde ein neues Buch über die berüchtigte Haftanstalt vorgestellt.

weiterlesen: "Vom Vogelkäfig und Wunderbus" …

Lehrmaterial aus der Stasi-Hochschule Potsdam, das es an keiner anderen Uni gab

Lehrstoff "staatsfeindliche Gruppen"

Vom Lehren und Lernen an Hochschulen in der DDR – wie SED und MfS den Wissenschaftsbetrieb unter Kontrolle hielten.

weiterlesen: Lehrstoff "staatsfeindliche Gruppen" …

Der gut besuchte Veranstaltungssaal in Werdau

"Drei Worte genügen - nie wieder Rügen"

Die Außenstelle Chemnitz des BStU lud zu einer Autorenlesung in Werdau. Im Mittelpunkt standen Aufzeichnungen eines mittlerweile verstorbenen Bausoldaten.

weiterlesen: "Drei Worte genügen - nie wieder Rügen" …

Martin Albrecht gewährt den Zuschauern Einblicke in die Geschichte der MfS-Untersuchungshaftanstalt Leipzig

Im Zentrum verborgen

Im Mittelpunkt eines Vortrags in Chemnitz stand die Erforschung von Stasi-Gefängnissen - am Beispiel der einstigen Stasi-Untersuchungshaftanstalt in Leipzig.

weiterlesen: Im Zentrum verborgen …

Stasi Mediathek

Stasi-Akten online lesen: www.stasi-mediathek.de

Mit Geocaching der Geschichte auf der Spur

In Sachsen werden Geocaches in verschiedenen Workshops erstellt. Das Projekt soll Geschichten aus den Stasi-Akten vermitteln. Ausführliche Informationen finden sie auf www.untoldstories.de.

Antragsformular

Hier können Sie sich den Antrag auf persönliche Akteneinsicht herunterladen.

weiterlesen: Antragsformular …