Navigation und Service

BStU-Jahresrückblick 1999

1999 – Umfangreiche kurzfristige Sicherheitsüberprüfungen zu den am Regierungsumzug beteiligten Umzugsfirmen.

05. Januar – Nach der Eröffnung der Website www.bstu.de ist die Behörde mit einem umfassenden Informationsangebot im Internet präsent.

25. bis 27. Februar – Wissenschaftliche Tagung der Abteilung Bildung und Forschung über "Macht-Ohnmacht-Gegenmacht. Grundfragen der Analyse politischer Gegnerschaft in der DDR".

März – Letzte Anfrage der Zentralen Ermittlungsgruppe für Regierungs- und Vereinigungskriminalität in Sachen Doping im DDR-Leistungssport – insgesamt wurden bis heute ca. 1.200 Personen in dieser Sache überprüft, in erster Linie Verbands- und Hochleistungstrainer, Sektions- und Verbandsärzte sowie Sportler.

25. März – Buchpremiere des in der wissenschaftlichen Reihe des Bundesbeauftragten "Analysen und Dokumente" im Christoph Links Verlag erschienen Buches von Walter Süß "Staatssicherheit am Ende. Warum es den Mächtigen nicht gelang, 1989 eine Revolution zu verhindern." auf der Leipziger Buchmesse.

21. April – Buchvorstellung einer neuen Studie zur Terror- und Diversionsplanung der Staatssicherheit gegen die Bundesrepublik, die unter dem Titel "Einsatzkommandos an der unsichtbaren Front" in der wissenschaftlichen Reihe des Bundesbeauftragten im Ch. Links Verlag erschienen ist. Autor ist der Mitarbeiter der Abteilung Bildung und Forschung, Thomas Auerbach.

April – Ersuchen des Generalbundesanwalts zu "Hinweisen auf verfolgbare Spionagesachverhalte in Teildatenbanken des SIRA-Datenprojektes der HVA". Ab Mai 1999 werden ca. 120.000 Blatt SIRA-Ausdrucke durch die Behörde zur Verfügung gestellt.

09. Mai – Tod des Autors und Bürgerrechtlers Jürgen Fuchs, der zeitweilig in der Behörde gearbeitet hatte und Mitglied ihres Beirates war. Im Roman "Magdalena" hatte er sich kritisch mit der Behörde auseinandergesetzt.

Mai – Die Außenstelle Erfurt beteiligt sich gemeinsam mit der evangelischen Kirchenprovinz Sachsen und dem Polizeipräsidium Erfurt am Ausstellungsprojekt "Andreas gegenüber".

Juni – Auf Ersuchen des Bundestags-Immunitätsausschusses wird zu Prof. Dr. Heinrich Fink (IM "Heiner") ein Bericht vorgelegt. Er kommt zu dem Ergebnis, dass trotz "Vernichtung der zum IM-Vorgang "Heiner" vorhandenen Akten ... die Recherchen eine hinreichende Zahl Unterlagen (erbrachten), mit denen die inoffizielle Zusammenarbeit Dr. Finks mit dem MfS ... belegt werden kann."

25. / 26. September – "Tag der Offenen Tür" im Archiv der Zentralstelle unter dem Motto "Durchzug bei der Stasi".

07. Oktober – Im Rathaus von Plauen wird die Wanderausstellung der Außenstelle Chemnitz "Zivilcourage – 40 Jahre SED-Diktatur, 40 Jahre Bürgermut und Widerstand" eröffnet.

08. Oktober – Vorstellung des Buches "Westarbeit des MfS. Das Zusammenspiel von ’Aufklärung’ und ’Abwehr’." von Hubertus Knabe, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Behörde. Es erscheint im Christoph Links Verlag in der wissenschaftlichen Reihe des Bundesbeauftragten "Analysen und Dokumente".

23. Oktober – Eröffnung einer Dokumentations- und Gedenkstätte in der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt des MfS in Rostock.

04. November – In der Thüringer Staatskanzlei wird die Wanderausstellung der Außenstelle Erfurt "Politischer Umbruch 1989/90" aus Anlass des Festaktes zum 10. Jahrestag des Mauerfalls im Beisein des Thüringer Ministerpräsidenten, Dr. Bernhard Vogel, eröffnet.

09. November – Auf einer Sonderveranstaltung des Deutschen Bundestages zum 10. Jahrestag des Falls der Mauer hält Joachim Gauck eine vielbeachtete Rede.

04 / 05. Dezember – In der Außenstelle Rostock findet eine zweitägige Veranstaltung über "Die Entmachtung des Staatssicherheitsdienstes – Zehn Jahre danach" gemeinsam mit dem ehemaligen Unabhängigen Untersuchungsausschuß Rostock statt.

ab Dezember – Anfragen der Oberfinanzdirektion zum Verbleib von Kunstschätzen und Vermögen jüdischer Bürger.

1999 – Im Verlauf des Jahres gehen über 400 Überprüfungsersuchen zu beabsichtigten Ordensverleihungen (in der Mehrzahl "Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland") ein.

1999 – Zu den "Tagen der offenen Tür" in den Archiven der Außenstellen kommen in den Jahren 1998/1999 insgesamt rund 25.000 Besucher.

1999 – Der Band 3 der Schriftenreihe "Archiv zur DDR-Staatssicherheit" erscheint im LIT-Verlag Münster zum Thema "Lustration, Aktenöffnung, demokratischer Umbruch in Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn", Hrsg. Dagmar Unverhau.