Navigation und Service

Fundstelle Archiv

In der "Fundstelle Archiv" präsentiert die Abteilung Archivbestände lehrreiche Unterlagen aus den Archiven der Zentralstelle und der Außenstellen des BStU, auf die Archivarinnen und Archivare während ihrer Erschließungstätigkeit gestoßen sind.

Kommentierende Texte ordnen die Dokumente ein und vermitteln Hintergrundinformationen. Die Zusammenstellung folgt keinem strengen chronologischen oder thematischen Schema. Es handelt sich dabei nicht um "große Geschichte". Es geht - gemäß dem Ausspruch des Stasi-Chefs Erich Mielke "Genossen, wir müssen alles wissen!" - vielmehr um oft Alltägliches, Tragisches, Überraschendes, das seinen Weg in die Unterlagen des MfS fand und nun der Öffentlichkeit präsentiert wird. Es sind kleine Geschichten, die Geschichte anschaulich machen.

Resultate 1 bis 5 von insgesamt 17

Ausschnitt aus dem Bericht über "Johanna"

Fehlgeschlagene IM-Anwerbungen

Zwei Beispiele zeigen, wie DDR-Bürger den Anwerbungsversuchen der Staatssicherheit widerstanden.

weiterlesen: Fehlgeschlagene IM-Anwerbungen …

1. Seite der Weisung des Ministers

"Feindliche Stellen und Kräfte im Operationsgebiet"

Das Findmittel zur ZAIG und das Dokument "Geheime Verschlusssache (GVS) 4/85 des MfS" bieten einen Einblick in die West-Arbeit der Stasi.

weiterlesen: "Feindliche Stellen und Kräfte im Operationsgebiet" …

Information über Westspielzeug im Kindergarten. Die persönlichen Daten wurden geschwärzt.

Westspielzeug im Kindergarten

Ein vierjähriger Junge bringt West-Spielzeug in den Kindergarten mit. Das erfährt die Stasi - und der Vorfall landet in den Akten. Aus der Akte: BStU, MfS, HA VIII, Nr. 5720, Bl. 250

weiterlesen: Westspielzeug im Kindergarten …

Teddybär und Holzlokomotive mit Geheimfächern.

Codiert, versteckt und doch entdeckt

Als Verstecke für geheime Nachrichten dienten häufig alltägliche, aber auch seltene Gegenstände. In der Fotosammlung des BStU-Zentralstellenarchivs finden sich Beispiele sogenannter Container von "klassisch" bis "sonderbar".

weiterlesen: Codiert, versteckt und doch entdeckt …

Dokument: Pläne, Absichten, Maßnahmen und andere gegnerische Aktivitäten gegen die DDR und verschiedene sozialistische Staaten unter Mißbrauch der Olympischen Sommerspiele 1972 in München, Blatt 1.

Aktion "Flamme"

Die DDR entsandte 1972 erstmals eine Mannschaft unter Präsentation der eigenen Staatssymbole zu den olympischen Spielen. Spiele, die ausgerechnet im westdeutschen München stattfanden.

weiterlesen: Aktion "Flamme" …

ARGUS für MfS-Unterlagen

Neue Online-Recherche für Stasi-Unterlagen: ARGUS - Findmittel auf einen Blick